Logo_CSDMTK_Transparent

Rückblick

CSD 2021

Am 20.06.2021 war unsere erste Pride Demo im Main-Taunus-Kreis mit über 300 Besucher*innen.

Großartige Redner*innen waren vor Ort, Bürgermeister der Stadt Schwalbach Alexander Immisch, Stadtverordnete*r Amelie Ludwig, Drag Queen Christy Moon, Stellvertretende Kreistagsvorsitzende Julia Ostrowicki und Vorsitzender von Outing Blog e.V. Sven Rühl, alle haben ein Thema angesprochen; Hass und Diskriminierung darf kein Platz in unserer Gesellschaft haben.

Amelie Ludwig-Dinkel, SPD-Stadtverordnete*r und Co-Vorsitzende*r der „SPD Queer Hessen Süd“ betonte auf der Kundgebung vor dem Schwalbacher Rathaus: „Wir sind viele. Und wir sind stärker als der Hass. Wichtig ist, dass wir sichtbarer werden, nicht nur in den Großstädten, sondern überall.“

Die stellvertretende MTK-Kreistagsvorsitzende Julia Ostrowicki (SPD) brachte noch einen anderen Aspekt auf. „Wenn LGBTG-Themen lokal vorgebracht wurden, ist mir oft eine wohlmeinende Ignoranz entgegengebracht worden – in dem Stil, welche Sonderrechte als Minderheit wollt ihr denn noch? Wir fordern aber keine Sonderechte, sondern Menschenrechte und Gleichbehandlung. Mit dem ersten CSD im MTK gebt ihr uns als Politiker*innen eine starke Stimme, um diese Gleichberechtigung einzufordern über Anträge, und vor allem für Projekte für Jugendliche und Schulen.“

Auch Bürgermeister Alexander Immisch sagte „gute Tradition Vielfalt als einen Gewinn für alle zu erleben und zu fördern. Niemand muss sich verstecken und Angst haben in Schwalbach, sich selbst zu sein“.

Die im Anschluss stattgefundene Gedenkminute, an alle die an HIV/AIDS gestorben sind sowie an die Menschen, die aufgrund ihrer sexuellen- oder geschlechtlichen Identität sterben mussten, hat bei allen nochmals verstärkt ein Zeichen gesetzt wieso es diese Demo und auch Aufklärungsarbeit braucht.

Nach der Gedenkminute zogen die Demobesucher*innen von Schwalbach zum Rathaus Eschborn, wo dort dann zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt Eschborn Adnan Shailk die Regenbogenflagge am Rathaus aufgehängt wurde.

Auch Tage nach der Demo haben uns viele Nachrichten erreicht und viele Presseberichte. Alle waren begeistert von der Demo und hoffen auf eine erneute im Jahr 2022.

 

Text von Kristiane Huber